Therapie Physiotherapeutin Anita Grillnberger Graz Osteopathie Physiotherapie

Sich selbst Gutes tun - Darum geht's.

Mir Zeit zu nehmen und die Therapie an jeden Menschen und jede Situation anzupassen nimmt für mich den größten Stellen­wert einer Behandlung ein. Im ruhigen Rahmen können Unsicher­heiten besprochen und geklärt, auf aktuelle Beschwerden eingegangen und Folge­erscheinungen bereits im Vor­feld vermieden werden.

Denn nichts gibt mehr Lebens­qualität als den individuellen Alltag wieder gut bewältigen zu können, sei es den Haus­halt erledigen, in den Beruf zurück­kehren, Ihren Sport wieder in vollem Umfang ausüben und die Freizeit mit Freunden und der Familie aktiv gestalten zu können.

Sich selbst Gutes tun – darum geht’s. Und dadurch ein neues Körper­gefühl, Wert­schätzung sowie Freude an Bewegung und am Leben zu erlangen.

Therapie­schwerpunkte

  • Manuelle Mobilisations- und Repositions­techniken der Gelenke der oberen und unteren Extre­mität sowie des Rumpfes
  • Manuelle Mobilisations­techniken der inneren Organe
  • Muskuläre und fasziale Techniken zur Gewebs­entspannung und -aktivierung
  • Cranio­sacrale Therapie
  • Narben­behandlung
  • Sport- und Kinesio­taping
  • Koordination­straining der Stufe A, B I, B II und C
  • Kraft­training der Stufen A, B, C, D und E
Fuß Therapie Physiotherapeutin Anita Grillnberger Graz Osteopathie Physiotherapie
Therapie03

Behandlungs­methoden

Behandlungsmethoden

  • Nach konservativ oder operativ versorgten Ver­letzungen des Bewegungs­apparates wie z.B. Wirbel­säulen­verletzungen und Band­scheiben­vorfälle, Knochen­brüche im Bereich Becken­ring, Hüfte, Unter­schenkel, Fuß, Rippen, Schulter und Hand sowie Über­dehnungen oder Risse von Muskeln, Sehnen und Bändern im Bereich Knie, Sprung­gelenk, Schulter, Ellbogen und Hand
  • Nach degenerativen Erkrankungen des Bewegungs­apparates wie z.B. Arthrosen im Bereich der Wirbel­säule, Hüft- und Knie­gelenk, Schulter sowie der Finger- und Zehen­gelenke, nach (Teil-)Gelenks­ersatz von Schulter-, Knie- und Hüft­gelenk
  • Verdauungs­beschwerden
  • Kopfschmerz und Migräne
  • Schlafstörungen, Unruhe
  • Nacken­verspannungen
  • Haltungs­auffälligkeiten
  • Gynäkologische und urologische Beschwerden
  • Prävention und Gesundheits­vorsorge